22.11.2018 / Allgemein / / ,

CVP Linth: Neues Gesicht in der Parteileitung

Die CVP Linth lud am Dienstagabend zur ordentlichen Delegiertenversammlung in das Custorhaus in Eschenbach ein. Gabi Corvi wurde neu in die Parteileitung gewählt. Einen Einblick in die aktuellen politischen Geschäfte im Kantonsparlament gab Kantonsrat Peter Göldi in dritten Teil des Abends.

Sind Drohnen Fluch oder Segen für unsere Gesellschaft? Diese Frage konnte und wollte der Gastreferent Prof. Alex Simeon, Prorektor Forschung von der HSR, nicht beantworten. Nichtsdestotrotz gelangt es dem Gastreferenten einige interessante Informationen zum Thema Drohnen in den Raum zu geben und die vielseitigen Anwendungs- und Einsatzbereiche vorzustellen. Die Forschungsinstitute der HSR lassen ihre Prototypen aus diversen Forschungsprojekten in die Luft steigen – vom unbemannten Solarzeppelin, über eine autonome Lieferdrohne, bis zur Suchdrohne für den Einsatz in Katastrophengebieten. Die Einblicke in die aktuelle Drohnenforschung und mögliche Anwendungsgebiete in der Zukunft waren nicht nur Science Fiction, sondern greifbar und real.

Aktive CVP Linth

Ein umfassender Überblick des Präsidenten zu den Aktivitäten der CVP Linth des vergangenen Jahres zeigte auf, dass die CVP Linth sehr engagiert unterwegs war. Im Mittelpunkt und somit auch das gewichtigste Traktandum an der ordentlichen Delegiertenversammlung war die Verabschiedung der beiden langjährigen Parteileitungsmitglieder Köbi Büchler, Maseltrangen und Christoph Weber, Eschenbach. Der Präsident Sandro Morelli würdigte beide Vorstandsmitglieder und konnte das neu gewählte Parteimitglied im Custorhaus begrüssen: Gabi Corvi aus Schänis wurde nach ihrer persönlichen Vorstellung mit grossem Applaus in die Parteileitung gewählt.

Im Rahmen des Sessionshöck orientierte überdies der Kantonsrat Peter Göldi über verschiedene politische Geschäfte, die im Kantonsparlament anstehen. Dabei standen insbesondere verschiedene Themen zur Bildungslandschaft und zu den Bildungsinstitutionen zur Diskussion. Ebenso wurden am Rande das Klanghaus Toggenburg und die Debatte um die kantonale Gesundheitsversorgung thematisiert.

Stabsübergabe in der Parteileitung der CVP Linth: Christoph Weber, Sandro Morelli, Gabi Corvi und Köbi Büchler. (v.l.n.r.)